Auswärtsfahrt zu den Schanzern am 22. April 2017

Auf der Hinfahrt im Zug
Auf der Hinfahrt im Zug

Heute stand nach der Freiburgfahrt vom 01. April schon wieder eine Auswärtsfahrt an. Ins tiefe, beschauliche Bayern sollte es gehen, zum FC Ingolstadt in den übersichtlichen (ca. 15.500 Plätze fassenden) Audi Sportpark. Mit dem Zug reisten wir an, die Stimmung war gut, es galt die Serie von 9 ungeschlagenen Spielen mit dem zehnten Spiel auch noch fortzusetzen.

Das schlechte Spiel

Werderfranken-Fahne
Werderfranken-Fahne

Wir waren zeitig vor Ort und konnten in Ruhe unsere Plätze im Stehblock suchen und den Spielern beim Einspielen noch zusehen. Auch mal den Werderfranken Hallo sagen, die ebenfalls mit einer Delegation und ihrer neuen Blockfahne angereist waren! Um halb 4 war es dann soweit: Anpfiff! Die Anfangsphase war aber auf beiden Seiten von recht fehlerhaftem Spiel geprägt und Höhepunkte waren selten. Und so resultierte aus einem Stellungsfehler in der Abwehr auch das 1:0 für Ingolstadt durch Lezcano. Jedoch konnte Werder glücklicherweise durch einen berechtigten Elfmeter, der eigentlich sogar eine Notbremse war und zu einer roten Karte hätte führen müssen, kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

Die zweite Halbzeit startete leider fast genauso wie die erste geendet hatte und wieder konnte Ingolstadt, dieses mal sehr glücklich, da durch einen nicht berechtigten Elfmeter wieder in Führung gehen.

Das Werder- , das Kruse – Spiel

Kurz vor Ende des Spiels, genauer gesagt in der 81. Minute startete dann Max Kruse durch. Er netzte in ebendieser Minute und in der 89., sowie sogar noch ein drittes Mal in der Nachspielzeit nach einem Konter und ins leere Tor ein und drehte mit diesem Hattrick das Spiel! Im Fanblock war Ekstase!

Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel
Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel

Nach dem Spiel

Wieder feierten wir nach Apfiff noch – leider wieder nur relativ kurz – mit der Mannschaft und mehrmals wurde Europapokal angestimmt. Eine Qualifikation für die Europa-League der Saison 2017/18 ist nun wirklich im Bereich des Möglichen! Die ausstehenden Gegner sind allesamt Tabellennachbarn (Hoffenheim, Köln, Dortmund und Hertha BSC Berlin)!

Frank Baumann
Frank Baumann am Bahnhof getroffen

Ein kleines Highlight erlebten wir auf der Rückreise noch im Bahnhof. Kein Geringerer als Frank Baumann höchstpersönlich nahm doch tatsächlich den ICE auf unserem Nachbargleis, um nach Würzburg zu fahren. Wir konnten ihm unter anderem entlocken, dass

Serge Gnabry über die Saison hinaus erst mal Bremer bleiben wird

Auf die Frage, ob tatsächlich eine Rückkehr von Davie Selke von RB Leipzig zu Werder Bremen erfolgen könne:

Davie Selke?  – Wer ist das?

In toller Feierstimmung machten wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Franken!

Spielbericht bei Fussballdaten.de

2 Gedanken zu „Auswärtsfahrt zu den Schanzern am 22. April 2017

  1. Moin! Ich bin der Mirko von den Werderfranken. Eure Berichte zu den Auswärtsspielen finde ich eine super Sache! 🙂 Einige in unserem Fanclub hatten die Idee, dass wir mit unseren beiden Fanclubs ja auch mal ein gemeinsames Treffen organisieren könnten. Was haltet ihr davon? Ihr könnt euch ja gerne mal bei mir melden oder ihr sprecht den Tobias Vogt an. Der kennt mich ja. Mfg Mirko

  2. Tja, leider hat sich die Gnabry Aussage von Herrn Baumann inzwischen als unwahr entpuppt… Ob er es wohl damals wirklich noch nicht wusste?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.