Schlagwort-Archive: Warriors

Auswärtsfahrt in’s Kraichgau

Rückrunde der Saison 2018/19, Sa, 11.5.2019 15:30Uhr

Zum zweiten Mal in der Geschichte machten sich die Werder Warriors Würzburg gemeinsam in einem gecharterten Bus auf den Weg zu einem Auswärtsspiel des SV Werder Bremen. Nach der Fahrt nach Stuttgart 2013 starteten heute 29 Werder Warriors von Schweinfurt aus über Würzburg auf den Weg nach Sinsheim-Hoffenheim zum Spiel des SV Werder Bremen gegen die TSG Hoffenheim.

Im Bus
Im Bus auf der Hinfahrt

Die Vorbedingungen waren klar definiert: Ein Sieg von Werder ist Pflicht, um noch die Chance auf die Qualifikation zur Europa-League in der kommenden Saison offen zu halten. Dies aber noch nicht genug: Entweder der 1.FC Nürnberg oder der VfB Stuttgart mussten in ihren Spielen gegen Borussia Mönchengladbach bzw. gegen den VfL Wolfsburg ebenfalls siegen! Dann würde der Rückstand auf den Platz 7 in der Tabelle vor dem letzten Spieltag nicht zu groß werden.

Obwohl uns allen klar war, dass die Möglichkeit, dass all dies zusammenkommt, nicht zu groß war, herrschte von Anfang an eine positive, motivierte Stimmung im Bus! Sowohl musikalisch mit grün-weißen Hymnen älterer und neuerer Machart als auch kulinarisch mit verschiedenen Hopfengetränken – auch aus Bremen „importiert“ – gut ausgestattet steigerte sich der Lautstärke-Pegel im Bus je näher wir der preZero Arena kamen.

Ankunft:

Positiv hervorzuheben ist auch die logistische Organisation am Stadion: So durften wir direkt vor dem Eingang zum Gästeblock parken. Es konnten nach zeitiger Ankunft noch zahlreiche neue Bekanntschaften mit anderen Fanbus-Mitfahrern gechlossen werden!

Gruppenbild
Gruppenfoto

Etwa eine halbe Stunde vor Anpfiff wurde dann aber doch mal das Stadion betreten und man suchte sich seinen Platz im pickepacke vollen Gästeblock. Knapp 4000 Fans des SVW waren vor Ort.

Pünktlich um halb 4 war dann Anpfiff! Die Qualität des Spiels war nicht herausragend. Es war kämpferisch geprägt, und wenig hochkarätige Torchancen die Folge. Trotzdessen gelang es Johannes Eggestein in der 39. Minute, sich bei einem Kopfballduell im Strafraum durchzusetzen und den letztendlichen Siegtreffer zu erzielen. Ein weiteres Tor kurz danach von Maximilian Eggestein wurde wegen angeblichem Foulspiels zuvor leider wieder aberkannt. Und so blieb es in der 2. Halbzeit eine Zitterpartie mit gutem Ende!

Mannschaft
Dank von und Dank an die Mannschaft

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel:

Wir Fans taten unser bestes dafür, die Mannschaft über die vollen 90 Minuten lauthals zu unterstützen! Alle konnten nach Apfiff dann auch tief durchatmen und der Mannschaft zum gelungenen Auswärtssieg gratulieren. Zusätzlich kristallierte sich auch noch heraus, dass es der VfB Stuttgart tatsächlich schaffte, den VfL Wolfsburg zu besiegen und so ergibt sich jetzt tatsächlich die Möglichkeit, am Spieltag 34 noch Platz 7 zu erklimmen:

Dann würden wir mit 53 Punkten auf Platz 7 die Saison beschließen und dürften bereits Ende Juli 2019 in die 2. Qualifikationsrunde für die Europa-League starten!

Zufrieden und siegestrunken starteten wir dann zur Heimfahrt und ließen den Abend noch mit einer Siegesmahlzeit in Würzburg (zumindest einige der Gruppe) ausklingen!

Wir sind uns einig, dass diese Fahrt einer Wiederholung bedarf, die hoffentlich schon nächste Saison stattfinden kann!

Spielbericht:

Ein Sieg ist Pflicht für Werder, um noch Chancen auf Platz 7, der zur Qualifikation für die Europa-League in der nächsten Saison führt, zu haben. Dies gelang auch! Johannes Eggestein erzielte das entscheidende Tor! Und da gleichzeitig auch noch der VfB Stuttgart sein Heimspiel gegen Wolfsburg gewinnen konnte, bleibt nach wie vor die Chance, am nächsten Spieltag Platz 7 zu erreichen.

Details

Datum Zeit Liga Saison Spieltag
11. Mai 2019 15:30 1. Liga 2019 33

Ergebnisse

Mannschaft1. HZ2. HZToreGelbe Karten
Hoffenheim0002
Werder Bremen1014

Hoffenheim

1Oliver Baumann Torhüter
22Kevin Vogt Verteidigung
4Ermin Bicakcic Verteidigung
2Joshua Brenet Mittelfeld
3Pavel Kaderabek Mittelfeld
10Kerem Demirbay 9 Mittelfeld
11Florian Grillitsch Mittelfeld
18Nadiem Amiri Mittelfeld
19Ishak Belfoldil Angriff
27Andrej Kramarić Angriff
38Adam Szalai 34 Angriff
9Reiss Nelson 10 Angriff
34Joelinton Apolinaro 38 Angriff

Werder Bremen

1Jiri Pavlenka Torhüter
5Ludwig Augustinsson Verteidigung
13Milos Veljkovic Verteidigung
18Niklas Moisander Verteidigung
23Theodor Gebre Selassie 32 Verteidigung
17Nuri Sahin Mittelfeld
6Kevin Möhwald Mittelfeld
35Maximilian Eggestein Mittelfeld
11Milot Rashica 4 Angriff
24Johannes Eggestein 15 Angriff
8Yuya Osako Angriff
4Claudio Pizarro 11 Angriff
15Sebastian Langkamp 24 Verteidigung
32Marco Friedl 23 Verteidigung

Austragungsort

Rhein-Neckar-Arena
Dietmar-Hopp-Straße 1, 74889 Sinsheim, Deutschland

Video

Auswärtsfahrt zu den Schanzern am 22. April 2017

Auf der Hinfahrt im Zug
Auf der Hinfahrt im Zug

Heute stand nach der Freiburgfahrt vom 01. April schon wieder eine Auswärtsfahrt an. Ins tiefe, beschauliche Bayern sollte es gehen, zum FC Ingolstadt in den übersichtlichen (ca. 15.500 Plätze fassenden) Audi Sportpark. Mit dem Zug reisten wir an, die Stimmung war gut, es galt die Serie von 9 ungeschlagenen Spielen mit dem zehnten Spiel auch noch fortzusetzen.

Das schlechte Spiel

Werderfranken-Fahne
Werderfranken-Fahne

Wir waren zeitig vor Ort und konnten in Ruhe unsere Plätze im Stehblock suchen und den Spielern beim Einspielen noch zusehen. Auch mal den Werderfranken Hallo sagen, die ebenfalls mit einer Delegation und ihrer neuen Blockfahne angereist waren! Um halb 4 war es dann soweit: Anpfiff! Die Anfangsphase war aber auf beiden Seiten von recht fehlerhaftem Spiel geprägt und Höhepunkte waren selten. Und so resultierte aus einem Stellungsfehler in der Abwehr auch das 1:0 für Ingolstadt durch Lezcano. Jedoch konnte Werder glücklicherweise durch einen berechtigten Elfmeter, der eigentlich sogar eine Notbremse war und zu einer roten Karte hätte führen müssen, kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

Die zweite Halbzeit startete leider fast genauso wie die erste geendet hatte und wieder konnte Ingolstadt, dieses mal sehr glücklich, da durch einen nicht berechtigten Elfmeter wieder in Führung gehen.

Das Werder- , das Kruse – Spiel

Kurz vor Ende des Spiels, genauer gesagt in der 81. Minute startete dann Max Kruse durch. Er netzte in ebendieser Minute und in der 89., sowie sogar noch ein drittes Mal in der Nachspielzeit nach einem Konter und ins leere Tor ein und drehte mit diesem Hattrick das Spiel! Im Fanblock war Ekstase!

Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel
Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel

Nach dem Spiel

Wieder feierten wir nach Apfiff noch – leider wieder nur relativ kurz – mit der Mannschaft und mehrmals wurde Europapokal angestimmt. Eine Qualifikation für die Europa-League der Saison 2017/18 ist nun wirklich im Bereich des Möglichen! Die ausstehenden Gegner sind allesamt Tabellennachbarn (Hoffenheim, Köln, Dortmund und Hertha BSC Berlin)!

Frank Baumann
Frank Baumann am Bahnhof getroffen

Ein kleines Highlight erlebten wir auf der Rückreise noch im Bahnhof. Kein Geringerer als Frank Baumann höchstpersönlich nahm doch tatsächlich den ICE auf unserem Nachbargleis, um nach Würzburg zu fahren. Wir konnten ihm unter anderem entlocken, dass

Serge Gnabry über die Saison hinaus erst mal Bremer bleiben wird

Auf die Frage, ob tatsächlich eine Rückkehr von Davie Selke von RB Leipzig zu Werder Bremen erfolgen könne:

Davie Selke?  – Wer ist das?

In toller Feierstimmung machten wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Franken!

Spielbericht bei Fussballdaten.de