Alle Beiträge von Tobias

Auswärtsfahrt zu den Schanzern am 22. April 2017

Auf der Hinfahrt im Zug
Auf der Hinfahrt im Zug

Heute stand nach der Freiburgfahrt vom 01. April schon wieder eine Auswärtsfahrt an. Ins tiefe, beschauliche Bayern sollte es gehen, zum FC Ingolstadt in den übersichtlichen (ca. 15.500 Plätze fassenden) Audi Sportpark. Mit dem Zug reisten wir an, die Stimmung war gut, es galt die Serie von 9 ungeschlagenen Spielen mit dem zehnten Spiel auch noch fortzusetzen.

Das schlechte Spiel

Werderfranken-Fahne
Werderfranken-Fahne

Wir waren zeitig vor Ort und konnten in Ruhe unsere Plätze im Stehblock suchen und den Spielern beim Einspielen noch zusehen. Auch mal den Werderfranken Hallo sagen, die ebenfalls mit einer Delegation und ihrer neuen Blockfahne angereist waren! Um halb 4 war es dann soweit: Anpfiff! Die Anfangsphase war aber auf beiden Seiten von recht fehlerhaftem Spiel geprägt und Höhepunkte waren selten. Und so resultierte aus einem Stellungsfehler in der Abwehr auch das 1:0 für Ingolstadt durch Lezcano. Jedoch konnte Werder glücklicherweise durch einen berechtigten Elfmeter, der eigentlich sogar eine Notbremse war und zu einer roten Karte hätte führen müssen, kurz vor der Halbzeit ausgleichen.

Die zweite Halbzeit startete leider fast genauso wie die erste geendet hatte und wieder konnte Ingolstadt, dieses mal sehr glücklich, da durch einen nicht berechtigten Elfmeter wieder in Führung gehen.

Das Werder- , das Kruse – Spiel

Kurz vor Ende des Spiels, genauer gesagt in der 81. Minute startete dann Max Kruse durch. Er netzte in ebendieser Minute und in der 89., sowie sogar noch ein drittes Mal in der Nachspielzeit nach einem Konter und ins leere Tor ein und drehte mit diesem Hattrick das Spiel! Im Fanblock war Ekstase!

Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel
Die Mannschaft bedankt sich nach dem Spiel

Nach dem Spiel

Wieder feierten wir nach Apfiff noch – leider wieder nur relativ kurz – mit der Mannschaft und mehrmals wurde Europapokal angestimmt. Eine Qualifikation für die Europa-League der Saison 2017/18 ist nun wirklich im Bereich des Möglichen! Die ausstehenden Gegner sind allesamt Tabellennachbarn (Hoffenheim, Köln, Dortmund und Hertha BSC Berlin)!

Frank Baumann
Frank Baumann am Bahnhof getroffen

Ein kleines Highlight erlebten wir auf der Rückreise noch im Bahnhof. Kein Geringerer als Frank Baumann höchstpersönlich nahm doch tatsächlich den ICE auf unserem Nachbargleis, um nach Würzburg zu fahren. Wir konnten ihm unter anderem entlocken, dass

Serge Gnabry über die Saison hinaus erst mal Bremer bleiben wird

Auf die Frage, ob tatsächlich eine Rückkehr von Davie Selke von RB Leipzig zu Werder Bremen erfolgen könne:

Davie Selke?  – Wer ist das?

In toller Feierstimmung machten wir uns dann wieder auf den Weg Richtung Franken!

Spielbericht bei Fussballdaten.de

Vom Taubertal ins Breisgau – Auswärtsfahrt am 1. April

Zum Auswärtsspiel des SV Werder Bremen

Zu fünft machten wir uns heute auf den Weg ins Breisgau: Das Auswärtsspiel des SV Werder beim SC Freiburg der Saison 2016/17 stand auf dem Plan. Etwas ersatzgeschwächt machten wir uns keine sehr großen Hoffnungen auf einen klaren Sieg, aber wir sollten eines Besseren belehrt werden.

Auf der Hinfahrt zum Auswärtsfahrt zum Auswärtsspiel beim SC Freiburg
Auf der Hinfahrt

Mit einem Mietauto machten wir uns auf den Weg einmal quer durch Baden-Württemberg.

Nach dem Finden eines guten P&R Parkplatzes nahe der Autobahn und einer Tram-Fahrt quer durch die Start kamen wir gut 30 Minuten vor Anpfiff am Schwarwaldstadion an. Der Gäste-Block war schon sehr gut gefüllt und nachdem wir den anderen Warriors Hallo gesagt hatten, suchten wir uns einen Platz.

Wir konnten dann noch etwas beim Warmmachen zusehen:

Aufwärmen vor dem Spiel
Aufwärmen vor dem Spiel

Pünktlich um halb 4 pfiff Schiri Wolfgang Stark das Auswärtsspiel des SV Werder Bremen beim Sportclub Freiburg dann an!

Halbzeit 1

Die erste Halbzeit war geprägt von der Effizienz der Bremer: Die spielbestimmende Mannschaft war überwiegend der Sportclub. Die Tore aber machte der SVW: Das 0:1 durch einen tollen Schuß in den Winkel von Max Kruse. Und das 0:2 direkt mit dem Pausenpfiff durch Thomas Delaney! Die Stimmung im Block war grandios!

Der Gästefanblock
Der Gästefanblock

Halbzeit 2

Und die zweite Halbzeit startete, wie die erste aufgehört hatte! Nach Flanke von Santi Garcia netzte Thomas Delaney gleich zu Beginn zum 0:3 ein! Konnte da noch was schiefgehen?

Ein Elfmeter für Freiburg – in totaler Feierstimmung bekamen wir es kaum mit. Felix Wiedwald hält ihn auch erst, kann den Ball aber nur abprallen, so dass der Ex-Bremer Nils Petersen doch noch zum 1:3 verkürzen kann. Und dann presst Freiburg für kurze Zeit richtig. Aber das gibt Bremen die Möglichkeit zum Kontern und einer wird grandios durch Fin Bartels mit der Hacke zum 1:4 abgeschlossen. Das muss es doch jetzt gewesen sein, oder?

Tatsächlich verkürzt aber Freiburg nochmals. Macht jedoch nix, denn Werder stellt den alten Vorsprung wieder her: Nach einer Ecke von Florian Kainz, dem man die Spiellust heute so richtig angemerkt hat, köpft Thomas Delaney zum 2:5 Endstand und markiert so seinen 3. Treffer des Tages!

Feiern mit der Mannschaft
Feiern mit der Mannschaft 1
Feiern mit der Mannschaft
Feiern mit der Mannschaft 2

Nach Schlusspfiff wird noch verhältnismäßig kurz mit der Mannschaft gefeiert. Im Anschluß daran machen wir uns aber auch schon wieder auf den Rückweg!

Es war ein Spiel, wie man es von Werder schon lange nicht mehr – oder überhaupt schon mal – gesehen hat: Man hat das Spiel nicht dominiert – Ballbesitz von lediglich 37% – aber stand hinten recht sicher: Luca Caldirola, Robert Bauer bis zur Verletzung, Theo Gebre Selassie und Niklas Moisander haben eine souveräne Leistung abgeliefert. Und dann wurden die Chancen eiskalt genutzt: effizient!

Das live zu sehen, und auch die tolle Stimmung im Block, das war die Fahrt zum Auswärtsspiel in Freiburg definitiv wert!

Das Spiel auf Fussballdaten.de

Beleuchteter Weserstadionrasen

Ein Adventswochenende mit Heimspielbesuch in Bremen

Spieltagssamstag, 3. Dezember 2016

Früh am Morgen bei Eiseskälte brach ich aus Erlangen auf, um für 2 Tage nach Bremen zu fahren: Ein Heimspielbesuch beim Spiel des SV Werder Bremen gegen den FC Ingolstadt stand auf dem Programm und am nächsten Tag noch die Teilnahme an der Weihnachtsfeier der Werder Bremen Fanclubs des Dachverbands Bremer Fanclubs im Weserstadion.

Mit dem ICE der deutschen Bahn gelangte ich dann gegen Mittag in Bremen an. Nach Einchecken in der Jugendherberge in Bremen an der Schlachte traf ich mich mit 2 Bekannten des Werder – Fanclubs Werderfranken auf dem „Schlachte-Zauber“ Weihnachtsmarkt zum Vorglühen. Anschließend zogen wir gemeinsam weiter zum Heimspiel um 15:30Uhr.

Nach der Werderradltour im Mai 2015 war dies mein erster erneuter Besuch im Weserstadion. Durch glückliche Fügungen hatte ich wieder einen Stehplatz in der Ostkurve! Hier ist die Stimmung einfach am Besten!

Ostkurve
Blick aus der Ostkurve des Weserstadion

Werder lieferte eine gute erste Halbzeit ab und führte verdient mit 1:0 (Torschütze: Max Kruse)! Durch einen gut geschossenen Freistoß konnte der FC Ingolstadt zwar nochmals ausgleichen, aber Fin Bartels stellte nach einer Vorlage von Claudio Pizarro den alten Vorsprung wieder her! Und die Elf um Zlatko Junuzovic konnte – nicht zuletzt dank einer tollen Leistung der Innenverteidiger Moisander und Laminé Sané – den Vorsprung über die Zeit bringen! HEIMSIEG!

Hier die Daten zum Spiel (Fussballdaten.de)

Nach dem Abpfiff ging es dann zurück in die Stadt zum Feiern des Sieges. Ich lernte drei Werder-Fans aus Vechta kennen und verbrachte mit ihnen einen tollen Abend im Gleis 11 im Bahnhof! Aber allzu spät wollte ich es nicht werden lassen, schließlich hatte ich am nächsten Tag noch etwas vor:

Fanclubweihnachtsfeier am Sonntag, 4. Dezember 2016

Nach Frühstück in der Herberge und einer kleinen Geocaching-Tour durchs kalte und an diesem Sonntag sehr neblige Bremen begab ich mich mittags wieder zum Weserstadion. Werder Bremen hatte je 2 Mitglieder der vielen Fanclubs des Vereins eingeladen, um gemeinsam – auch mit der Mannschaft – zu feiern.

Hauptorganisatoren waren die Fanbeauftragten des Vereins! Und sie hatten eine schöne Feier im VIP-Bereich Ost des Weserstadions auf die Beine gestellt:

  • Fanclubs, die im vergangenen Jahr besonderes Engagement (sozial bspw.) zeigten, wurden geehrt.
  • Bei einer Tombola wurden tolle Preise verlost.
  • Fast die komplette Mannschaft war ebenfalls gekommen. Lediglich die Verletzten Clemens Fritz, Ulysses Garcia und Izet Hajrovic fehlten.
  • Es gab verschiedene Stationen wie Karaoke, FIFA auf der PlayStation, FotoBox, Minigolf, Tischthennis oder Kicker auf die man sich aufteilte. Danach kamen verschiedene Spieler in Gruppen an die Stationen und man konnte entweder mit ihnen spielen, sich unterhalten oder Fotos machen und Autogramme holen.
  • Parallel wurde Currywurst und Chilli sin carne zu Essen angeboten
Minigolfspielen mit Thanos Petsos
Minigolfspielen mit Thanos Petsos

Gemeinsam mit den beiden Bekannten von den Werderfranken gesellten wir uns zum Minigolf und konnten dort unter anderem Claudio Pizarro, Santiago Garcia, Thanos Petsos, Eric Oelschlaegel und Ousman Maneh antreffen.

Wir wanderten dann aber doch auch etwas an die anderen Stationen, um bestimmte Spieler anzutreffen: Fin Bartels, Felix Wiedwald, Serge Gnabry z.B., aber auch den Trainer.

Es war eine lockere Atmosphäre und die zwei Stunden, die die Mannschaft da war, vergingen wie im Fluge.

Zum Abschluß trat noch die Band Ewergreens auf und brachte mit Werder – Songs Stimmung in die Hütte!

Claudio Pizarro Fanclubweihnachtsfeier
Claudio Pizarro auf der Fanclubweihnachtsfeier 2016

Zufrieden verließen wir am frühen Abend die Feier! Ich machte mich auf den Weg zum Bahnhof um abends noch die Rückreise nach Erlangen anzutreten!

Fazit

An dieser Stelle nochmal ein fettes DANKE an unseren Fanclub! So hatte ich die Möglichkeit sowohl das Heimspiel und den Heimsieg am Samstag aus der Ostkurve heraus erleben zu dürfen und am Sonntag an der Fanclub-Weihnachtsfeier teilnehmen zu können!

 

 

 

Zu Gast bei RasenBallsport Leipzig

Am Sonntag, 23. Oktober 2016 machte sich eine Gruppe Werder Warriors aus Würzburg auf den Weg nach Leipzig! Und ein einzelner startete von Erlangen aus.

Grund war natürlich das Auswärtsspiel des SV Werder Bremen bei RB Leipzig am 8. Spieltag der Saison 2016/2017.

Hier ein paar Bilder von der Auswärtsfahrt:

Bahnhof Leipzig
Bahnhof Leipzig
Auf dem Weg zum Stadion
Auf dem Weg zum Stadion
Im neuen Zentralstadion in Leipzig
Im neuen Zentralstadion in Leipzig
Gästefanblock
Gästefanblock
Haake statt Brause
Haake statt Brause
Gästeblock mit WerderWarriorsWürzburg-Zaunfahne
Gästeblock mit WerderWarriorsWürzburg-Zaunfahne

Es war eine schöne Fahrt, nur das Spiel hätte besser ausgehen müssen. Stadt und Stadion konnten überzeugen.